Geschichte und Präambel

Der Kultur und Verschönerungsverein „Lebenswertes Mayrhof“
wurde am 4. Juni 1992 gegründet und entstand aus einer Initiative
des Kulturausschusses der Gemeinde Mayrhof.
Die Gemeinde Mayrhof mit derzeit 302 Einwohnern ist in 2 Kulturkreise
aufgeteilt (Gemeinde Eggerding 2/3, Gemeinde Lambrechten 1/3).
Hauptaufgabe des Kultur und Verschönerungsvereines „Lebenswertes
Mayrhof“, kurz (Verein Lebenswertes Mayrhof - Abkürzung VLM) ist die
Förderung der Gemeinschaft, der Lebensqualität und der Identität der
Gemeindebevölkerung.

Der „VLM“ trat am 29. Mai 1993 dem Landesverband des Oberöster-
reichischen Volksbildungswerkes bei. Wir anerkennen die Satzungen
des OÖ-Volksbildungswerkes, ebenso akzeptieren wir das vom Landes-
verband erstellte Leitbild und richten unsere Aktivitäten danach aus.

Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit des „VLM“ ist die Dorferneuerung,
(Mitglied am Landesverband der Dorferneuerungsvereine) (L(i)ebenswerte
Gemeinde)

Der „VLM„ beteiligt sich durch Kurse, Vorträge, und Aktionen aktiv am
Programm der „Gesunden Gemeinde“ Mayrhof.

Der Vorstand des „VLM“ setzt sich aktuell (2012) aus 12 Personen
zusammen. Es besteht ein Organigramm und eine Arbeitsaufteilung.

Im Jänner jedes Jahres wird bei einer Vorstandsklausur das kommende
Jahresprogramm erstellt, Bei einem Rückblick, wird das abgelaufene
Jahr nochmals kritisch durchleuchtet, und Verbesserungs-Vorschläge
aufgezeigt. Die Veranstaltungen werden mit den anderen Vereinen
und Institutionen der Gemeinde Mayrhof, aber auch mit den benachbarten
Gemeinden Eggerding und Lambrechten abgestimmt und entsprechend
koordiniert.
Dadurch werden Kollisionen mit anderen Veranstaltungen vermieden.
Zusätzlich wird mit den Volksbildungswerken Suben und Eggerding, mit
denen wir besonders in der Erwachsenenbildung eng zusammenarbeiten,
das Jahresprogramm abgestimmt. Bei der jährlichen Vollversammlung
wird Rechenschaft über das abgelaufene Vereinsjahr abgelegt,
und Ideen für gemeinsame Ziele gesammelt.

Alle 3 Jahre wird ein neuer Vorstand gewählt.

Im Jahr werden je nach Bedarf 12 - 14 Vorstandssitzungen abgehalten,
bei denen die einzelnen Projekte und Veranstaltungen geplant und anschl.
entsprechend umgesetzt werden.
Unsere Aktivitäten erstrecken sich in die Bereiche Erwachsenenbildung,
Kultur, Brauchtumspflege, Dorferneuerung, Gesundheitsförderung, sportliche
Veranstaltungen, Förderung der heimischen Künstler u. Talente, soziale
Aktivitäten, Angebote für Familien, Unterhaltung und Information, sowie
spezielle Angebote und Vergünstigungen für die Mitglieder des Vereines.